Privatbank

Privatbank ist die Beschreibung der Rechtsform als auch der Eigentümer- und Managementstruktur einer Bank.

Privatbank ist zum einen die Rechtsform einer Bank und zum anderen eine Beschreibung der Eigentümer- und Managementstruktur einer Bank.

 

Rechtsformen

Zu den Privatbanken zählen zunächst alle Banken in Rechtsformen des Privatrechts. Also Banken in Rechtsform wie z.B. der Aktiengesellschaft (AG), Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), offene Handelsgesellschaft (oHG) oder Kommanditgesellschaft (KG).

Keine Privatbanken sind hingegen alle nach öffentlichem Recht, etwa als Anstalt des öffentlichen Rechts, firmierenden Banken. In Deutschland zählen hierzu z.B. sämtliche Sparkassen, die Mehrzahl der Landesbanken und staatliche Förderbanken wie etwa die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

 

Eigentümer- und Management-Struktur

Weiterhin werden Banken in Rechtsform des Privatrechts als Privatbank bezeichnet, bei denen die AnteilsInhaber der Bank zugleich deren Geschäftsführung repräsentieren oder zumindest wesentliche Aufsichtsfunktionen, etwa als Aufsichtsrat der Bank, wahrnehmen.

Durch diesen Gleichklang von Verantwortung (als Mitglied der Geschäftsleitung bzw. Aufsichtsrat) und Haftung (als AnteilsInhaber) wird Privatbanken gemeinhin eine umsichtige Geschäftspolitik nachgesagt. Sichtbare Zeichen dieser Geschäftspolitik finden sich oft in der Bankbilanz, die vielfach durch eine hohe Eigenkapitalquote sowie eine konservative Kreditpolitik geprägt wird.

 

Jetzt auf FAMOVIS die besten Privatbanken entdecken!

 
© Copyright 2021 FAMOVIS GmbH. Alle Rechte vorbehalten.